15-Jährige soll in Deutschland Dreijährigen getötet haben

Ein 15-jähriges Mädchen soll nach Ermittlungen der Polizei in der deutschen Stadt Detmold (Nordrhein-Westfalen) ihren dreijährigen Halbbruder getötet haben. Es gebe mehrere Stichverletzungen, sagte der Sprecher der Staatsanwaltschaft, Christopher Imig, am Donnerstag. „Es spricht alles für ein Messer.“ Die 15-Jährige wurde nach einer Fahndung in Lemgo festgenommen.

Laut Polizei soll sich die Tat am Mittwochabend in einem Mehrfamilienhaus zugetragen haben. Die Leiche solle am Donnerstagvormittag obduziert werden, sagte Imig. Die Familie sei polnischstämmig.

TT-ePaper testen und eine von 150 Jahres-Vignetten gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren