Top-Ausbilder mit Prädikat belohnt

Mittwochabend fand im Landhaus in Innsbruck die 20. Verleihung des Prädikats „Ausgezeichneter Tiroler Lehrbetrieb" statt: Bildungs- und Arbe...

Manfred Pletzer (Vizepräsident WK Tirol), Bildungs- und Arbeitslandesrätin Beate Palfrader, Johannes Mutschlechner und Bernhard Sax (EWR Technik Reutte), Wirtschaftslandesrätin Patrizia Zoller-Frischauf und Markus Oboje­s (Kammerrat AK Tirol) (v. l.).
© Land Tirol/Wucherer

Mittwochabend fand im Landhaus in Innsbruck die 20. Verleihung des Prädikats „Ausgezeichneter Tiroler Lehrbetrieb" statt: Bildungs- und Arbeitslandesrätin Beate Palfrader und Wirtschaftslandesrätin Patrizia Zoller-Frischau­f konnten insgesamt 69 Betriebe auszeichnen, die sich in den letzten Jahren mit höchsten Qualitätskriterien in der Lehrlingsausbildung engagiert haben. Das Prädikat wurde heuer an zwölf Betriebe neu verliehen und bei 57 Betrieben um weitere drei Jahre bis 2022 verlängert. Damit gibt es in Tirol 188 ausgezeichnete Lehrbetriebe.

„Die Wettbewerbsfähigkeit des Wirtschaftsstandortes Tirol hängt ganz eng mit den bestens ausgebildeten und hochmotivierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zusammen. Das Engagement unserer heimischen Unternehmen in der Ausbildung des Berufsnachwuchses ist vorbildlich", gratulierte LR Zoller-Frischauf den Lehrbetrieben für ihren Einsatz. Unter jenen 57 Betrieben, für die das Prädikat verlängert wurd­e, sind auch drei Außerferner Unternehmen. Seit 2002 darf sich die EWR Technik GmbH in Reutte „Ausgezeichneter Lehrbetrieb" nennen, die kdg mediatech GmbH seit 2005, und das Hotel Jungbrunn ist seit 2014 im Kreis der ausgezeichneten Ausbildungsbetriebe zu finden. (TT, fasi)

TT-ePaper testen und eine von 150 Jahres-Vignetten gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte