Junges ÖEHV-Team unterlag Norwegen 1:3

Das österreichische Eishockey-Team ist am Donnerstag mit einer 1:3-(1:1,0:1,0:1)-Auswärtsniederlage gegen Norwegen in die Länderspielsaison gestartet. Die junge Mannschaft von Teamchef Roger Bader ging zwar durch KAC-Spieler Manuel Ganahl in Führung (10.), in der Folge agierten die Gastgeber aber überlegen und nützten Stellungsfehler der ÖEHV-Abwehr aus.

Der Ausgleich gelang noch im ersten Drittel, danach fixierten Mathias Trettenes (35.) und Tommy Kristiansen (42.) den Sieg der A-Gruppen-Nation Norwegen. Zweiter Gegner Österreichs ist am Freitag (19.00 Uhr) Dänemark.

ÖEHV-Teamchef Roger Bader war nach zwei Trainingstagen in Lörenskog mit dem ersten Abschnitt zufrieden. „Im ersten Drittel haben wir eine gute Leistung gezeigt und vieles umgesetzt, was wir uns vorgenommen haben. Das Ziel war es, mit einer einfachen und geradlinigen Spielweise den Gegner unter Druck zu setzen. Das ist in den ersten 20 Minuten über weite Strecken gelungen“, sagte der Schweizer.

Bader setzte alle 21 angereisten Spieler ein. „Viele von ihnen haben bisher kaum international gespielt und konnten jetzt mit viel Eiszeit neue und wichtige Erfahrung gewinnen“, betonte der Coach. Gegen Dänemark, eine weitere A-Nation, will er am Freitag nicht nur ein Drittel lang eine starke Leistung sehen.

TT-ePaper testen und eine von 150 Jahres-Vignetten gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren