Betrüger überwiesen fünfstelligen Betrag von Konto eines Innsbruckers

Der 56-Jährige klickte einen Link im E-Mail einer angeblichen Bank an. Kurz darauf war er um mehr als 10.000 Euro ärmer.

Symbolbild.
© PantherMedia

Innsbruck — Ein 56-jähriger Innsbrucker wurde am Freitag von Internetbetrügern um einen fünfstelligen Betrag erleichtert. Der Mann gab gegenüber der Polizei an, ein E-Mail eines vermeintlichen Bankinstituts geöffnet und einen darin angeführten Link angeklickt zu haben. Die aufgerufene Internetseite habe die Eingabe von Konto- und Zugangsdaten verlangt.

Ohne darauf einzugehen, habe der Mann die Seite wieder geschlossen und das Mail gelöscht, teilte die Polizei am Samstag mit. Kurze Zeit später wurde jedoch vom Konto des Mannes ein fünfstelliger Euro-Betrag auf ein fremdes Konto überwiesen. (TT.com)


Schlagworte