Gut zu wissen: Das bedeuten die Abkürzungen im Netz wirklich

Das Internet ohne Abkürzungen? Unvorstellbar! Hier lesen Sie, was Jargon-Begriffe wie DFTT, IRL, GIYF und viele weitere wirklich heißen.

(Symbolbild)
© dpa

Innsbruck — Ohne Abkürzungen geht im Internet gar nichts. Kürzel wie „gg" (grinsgrins), „hdl" (hab dich lieb) oder „LOL" (laughing out lout) dürften selbst den hartnäckigsten Chat-Verweigerern bereits untergekommen sein. Sie gehören aber längst zum alten Eisen.

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte