Mutter in Niederösterreich erstochen: Mordanklage gegen 14-Jährigen

Die Staatsanwaltschaft hat Anklage gegen den Jugendlichen erhoben, der seine Mutter Mitte Juli getötet haben soll. Ihm drohen bis zu zehn Jahre Haft.

In Kirchschlag in der Buckligen Welt (Bezirk Wiener Neustadt) ereignete sich die Bluttat am 22. Juli.
© APA

Kirchschlag – Ein 14-Jähriger, der im Juli seine Mutter in der Buckligen Welt erstochen haben soll, muss sich wegen Mordes vor dem Landesgericht Wiener Neustadt verantworten. Die Staatsanwaltschaft hat Anklage gegen den Jugendlichen erhoben. Ihm drohen im Fall einer Verurteilung ein bis zehn Jahre Haft. Ein Prozesstermin steht noch nicht fest, bestätigte eine Gerichtssprecherin am Donnerstag Medienberichte.

Der 14-Jährige soll seine Mutter am 22. Juli nach einem Streit in der Küche erstochen haben. Der Teenager ist laut einem Gutachten zurechnungsfähig, eine entwicklungsbedingte verzögerte Reife liegt nicht vor. (APA)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.


Schlagworte