Tödliche E-Zigaretten in den USA

Die Zahl der Toten nach dem Gebrauch von E-Zigaretten in den USA steigt weiter an. 42 Menschen seien bisher gestorben, teilte die US-Gesundheitsbehörde CDC mit. Die Opfer stammten aus 24 US-Staaten. Die Zahl der Erkrankten nahm auf nun 2.172 bestätigte Fälle zu. Die Ursache für die Lungenschäden ist noch nicht geklärt. Mögliche Ursache könnte ein aus Vitamin E gewonnenes Öl sein.

Europaweit ist bisher kein ähnlicher Anstieg von Lungenschädigungen bekannt. Die Beschwerden scheinen sich weiterhin auf Nutzer in Nordamerika zu beschränken.

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Kommentieren