Erste-Bank-Chef Treichl: „Für Zinsen geht niemand auf die Straße demonstrieren“

Als Vorstandschef der Erste Bank Group stand Andreas Treichl 22 Jahre lang an der Spitze des größten heimischen Bankinstituts. Unter anderem hat er die Bank erfolgreich durch die schwierigen Jahre nach der Lehman-Pleite geführt. Treichl galt und gilt als wortgewaltiger Kritiker der heimischen Politik, der er auch immer wieder den Verstand für Wirtschaftsfragen abgesprochen hat.

Der Vorstandschef der Erste Bank Goup, Andreas Treichl legt sein Amt Ende 2019 nieder und wechselt an die Spitze der Erste-Stiftung.
© Die Presse

Nach 22 Jahren an der Spitze der Erste Group geben Sie Ende des Jahres die operative Führung ab. Andreas Treichl im Ruhestand? Das ist schwer vorstellbar.

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte