Alko-Lenker verursachte Unfall auf Rheintalautobahn: Zwei Verletzte

Der betrunkene Autofahrer fuhr auf der Rheintalautobahn auf dem linken Fahrstreifen zunächst gegen mehrere Baustellenabsperrpfosten und prallte in weiterer Folge gegen einen auf der rechten Spur fahrenden Pkw. Die 51-jährige Lenkerin und ihre Beifahrerin wurden verletzt.

(Symbolfoto)
© Shutterstock

Lauterach – Ein alkoholisierter Pkw-Lenker hat am Samstag auf der Rheintalautobahn (A14) bei Lauterach (Bezirk Bregenz) einen Unfall verursacht. Wie die Polizei berichtete, fuhr der Mann auf dem linken Fahrstreifen zunächst gegen mehrere Baustellenabsperrpfosten und prallte in weiterer Folge gegen einen auf der rechten Spur fahrenden Pkw. Die 51-jährige Lenkerin und ihre Beifahrerin wurden verletzt.

Der alkoholisierte Lenker fuhr mit seinen zwei Mitfahrern gegen 17.45 Uhr auf Höhe der Baustelle in Lauterach als es zu dem Unfall kam. Durch die Wucht des Zusammenpralls der beiden Autos wurde der Pkw der 51-Jährigen gegen die Außenleitschiene gedrückt.

Die beiden Frauen wurden mit der Rettung in das Krankenhaus Bregenz gebracht. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Während der Aufräumarbeiten war die Unfallstelle nur einspurig befahrbar. Zeitweise musste die A14 in Fahrtrichtung Tirol für die Reinigungs- und Bergungsarbeiten auch komplett gesperrt werden. (APA)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.


Schlagworte