Tirolerin Vanessa Herzog in Minsk über 1.000 Meter Weltcup-Zehnte

Das Auftakt-Wochenende im Eisschnelllauf-Weltcup ist für Vanessa Herzog nicht nach Wunsch verlaufen. Am Tag nach ihrer Disqualifikation über...

Für Vanessa Herzog verlief der Weltcup-Auftakt nicht nach Wunsch.
© maurer

Das Auftakt-Wochenende im Eisschnelllauf-Weltcup ist für Vanessa Herzog nicht nach Wunsch verlaufen. Am Tag nach ihrer Disqualifikation über 500 m belegte Österreichs Sportlerin des Jahres am Sonntag in Minsk über 1.000 m Rang zehn. In 1:16,677 Min. fehlten der 24-Jährigen 1,32,3 Sek. auf Siegerin Brittany Bowe bzw. in einem hinter der US-Amerikanerin dichten Feld 0,715 Sek. auf einen Podestrang. (APA)

Ergebnisse Weltcup Minsk - 1.000 m Damen: 1. Brittany Bowe (USA) 1:15,354 Min. (Bahnrekord) - 2. Jorien ter Mors (NED) 1:15,950 - 3. Jekaterina Schikowa (RUS) 1:15,962. Weiter: 10. Vanessa Herzog (AUT) 1:16,677

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.


Kommentieren


Schlagworte