Rapidler Ullmann ersetzt Salzburger Ulmer im ÖFB-Teamkader

Vor dem letzten EM-Qualifikationsspiel am Dienstag in Lettland hat ein weiterer Stammspieler den Kader der österreichischen Fußball-National...

Vor dem letzten EM-Qualifikationsspiel am Dienstag in Lettland hat ein weiterer Stammspieler den Kader der österreichischen Fußball-Nationalmannschaft verlassen. Andreas Ulmer wird die Reise nach Riga nicht antreten, an seiner Stelle nominierte Teamchef Franco Foda am Sonntag Maximilian Ullmann nach. Der Rapid-Profi könnte damit sein Debüt feiern.

Bereits zuvor hatten David Alaba, Marko Arnautovic, Marcel Sabitzer, Martin Hinteregger, Stefan Lainer und Konrad Laimer das ÖFB-Teamcamp verlassen. Mit Julian Baumgartlinger, Aleksandar Dragovic und Alexander Schlager steigen am Montag nur drei Spieler, die beim 2:1 gegen Nordmazedonien in der Anfangsformation standen, ins Flugzeug Richtung Lettland. (APA)

TT-ePaper gratis testen und eines von drei E-Bikes gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt mitmachen
TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte