Mindestens vier Tote nach Schüssen in Kalifornien

Mindestens vier Menschen sind im US-Bundesstaat Kalifornien Medienberichten zufolge von einem Unbekannten erschossen worden. Die Schüsse fielen am Sonntagabend (Ortszeit) in der Stadt Fresno südöstlich von San Francisco, als eine Familie gerade im Garten ein Footballspiel schaute, wie US-Medien unter Berufung auf die Polizei berichteten.

Demnach drang der Schütze in den Garten ein und schoss auf die Menschen. Mindestens zehn Personen seien getroffen worden. Die genauen Umstände waren zunächst unklar. Laut Polizei gibt es derzeit noch keine Beschreibung des mutmaßlichen Schützen. Auch eine Festnahme habe es zunächst nicht gegeben.


Kommentieren