Grüne in Debatte um Schulschwimmen in Wörgl: „Stadt muss Kurs zahlen“

Aufregung um abgesagten Schulschwimmkurs im Wave bleibt. Für die Grünen wäre die Stadt Wörgl verpflichtet, die Kosten zu übernehmen, Kufstein hat dies bereits beschlossen.

Schwimmen lernen ist wichtig, daher organisieren Volksschulen entsprechende Kurse.
© Getty Images/iStockphoto

Von Wolfgang Otter

Wörgl, Kufstein –Der TT-Bericht über den von Eltern wegen der Kosten gestrichenen mehrtägigen Schwimmunterricht hat hohe Wellen geschlagen. Bekanntlich hätte jeder Wörgler Volksschüler im städtischen Erlebnisbad Wave 69 Euro für vier Tage (hierbei sind die Kosten für den Trainer inbegriffen) bezahlen müssen. Wie der Volksschuldirektor mitteilte, hätte daraufhin eine Klasse den Schwimmunterricht abgesagt.

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte