Krankenhauses St. Vinzenz: Mehrkosten von 14,1 Mio. Euro genehmigt

Nach der Zustimmung der Verbandsgemeinden zu den Mehrkosten beim Ausbau des Zammer Krankenhauses St. Vinzenz liegt jetzt auch die Genehmigun...

Der Ausbau des Krankenhauses St. Vinzenz bis 2021/22 soll in Summe 108,9 Mio. Euro kosten.
© Wenzel

Nach der Zustimmung der Verbandsgemeinden zu den Mehrkosten beim Ausbau des Zammer Krankenhauses St. Vinzenz liegt jetzt auch die Genehmigung der Tiroler Gesundheitsplattform vor. „Die Summe von 14,1 Mio. Euro inklusive Finanzierung ist vorige Woche in einer Sitzung unter meinem Vorsitz genehmigt worden", teilte LR Bernhard Tilg mit. Die Mehrkosten teilen sich die Verbandsgemeinden, Tiroler Gesundheitsfonds (TGF) und der Orden der Barmherzigen Schwestern. Womit das Ausbauprojekt in Summe 108,9 Mio. Euro verschlingt.

„Ich sehe mit Zuversicht auf die Jahre 2021/22, wenn die wichtigen stationären Versorgungseinrichtungen am Standort Krankenhaus Zams Wirklichkeit werden", hob Tilg hervor. (hwe)


Kommentieren


Schlagworte