Aschauer Chor ersang sich Auszeichnung

25 Chöre aus Nord-, Ost- und Südtirol, insgesamt 800 Sangesfreudige, stellten sich kürzlich in Auer einer hochkarätigen internationalen Fach...

ChorRekt beim Wertungssingen in Auer.
© TSB/Walter Rauch

25 Chöre aus Nord-, Ost- und Südtirol, insgesamt 800 Sangesfreudige, stellten sich kürzlich in Auer einer hochkarätigen internationalen Fachjury. ChorRekt, unter der Leitung von Thomas Waldner und Hannah Prantl, trat in der Kategorie B (mittelschwere Chorliteratur) an und konnte das höchstmögliche Prädikat „Auszeichnung" erreichen. Eine Leistung, die aus dem Bereich des Tiroler Sängerbundes lediglich zwei weiteren Chören gelang. Neben einem Pflichtlied wurden drei Selbstwahlstücke aus verschiedenen Genres vorgetragen. Die Jury bewertete dabei technische und künstlerische Ausführung sowie Bühnenpräsenz der Chöre. „Nach einem ?sehr guten Erfolg' 2016 war die Freude über die Auszeichnung natürlich riesengroß", freut sich Steffi Waldner, organisatorische Leiterin von ChorRekt. „Aber ohne unsere treuen Fans und fördernden Mitglieder wäre dieser Erfolg nicht möglich gewesen", legt Selina Pfister nach und bedankt sich damit auch bei den mitgereisten Schlachtenbummlern für die Unterstützung.

Das Ergebnis ist nicht nur Entschädigung für die sicherlich anstrengende Probenzeit der letzten Wochen, sondern zeigt auch eindrucksvoll die musikalische Entwicklung von ChorRekt in den letzten Jahren. Wer ChorRekt in nächster Zeit live hören möchte, hat dazu genug Gelegenheit. Die aktuellen Termine finden sich auf www.chorrekt.at. (TT)

TT-ePaper testen und eine von 150 Jahres-Vignetten gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte