Staatsoper lockt Stammpublikum mit neuem Service Center

  • Artikel
  • Diskussion

Die Wiener Staatsoper lockt Stammgäste mit einem neuen Service Center im eigenen Haus: Das bisher über der Kassenhalle der Bundestheater positionierte Abonnement- und Bestellbüro ist nun in die Staatsoper gewandert. Unweit der Stehplatzkasse wurde ein einstiger Aufenthaltsraum adaptiert, der ab Mittwoch von den Arkaden unter der Operngasse barrierefrei zugänglich ist.

Geöffnet hat das neue Service Center wochentags von 9 bis 16 Uhr, mittwochs bis 18 Uhr. Während hier die Themen Abos oder schriftliche Vorbestellungen abgewickelt werden, verbleibt der allgemeine Kartenverkauf bei den Bundestheater-Kassen. Eher an die ausländischen Gäste des Hauses richtet sich hingegen die Ausweitung des Untertitel-Angebotes. Zu den bestehenden sechs Sprachen kommt nun auch Spanisch und Chinesisch ins Tableau.

TT-ePaper gratis lesen und ein E-Bike gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen. Der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren