Ibiza-Affäre: Festgenommene Personen in Verwahrungshaft

Die im Zuge der Ermittlungen zur Ibiza-Affäre festgenommenen Personen haben sich Dienstagabend weiterhin in Verwahrungshaft befunden. Eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft Wien ging auf APA-Anfrage nicht von einer Freilassung noch am selben Tag aus. Details zu den Festgenommenen nannte die Ermittlungsbehörde weiterhin nicht.

Die Einvernahmen der Betroffenen im Bundeskriminalamt dürften demnach auch am Dienstagabend weiter laufen. Zuvor hatten Hausdurchsuchungen bei mehreren Personen stattgefunden, welche zum Teil dem „engeren Kreis“ eines an der Affäre beteiligten Detektivs zuzurechnen sind. Darunter der Geschäftsführer einer Consulting-Firma sowie dessen Mitarbeiterin. Neben Wien soll laut APA-Informationen auch in Salzburg eine Hausdurchsuchung stattgefunden haben.


Kommentieren