Landesstraße nach Felsabbruch in St. Gertraudi gesperrt

Ein gigantischer Felsen donnerte am Mittwochvormittag im Reither Ortsteil St. Gertraudi auf die Landesstraße. Eine Sperre wurde eingerichtet.

Mehrere Steine dürften abgebrochen sein - unter anderem dieser Felsen.
© ZOOM.Tirol

Reith im Alpbachtal – Nach einem Felsabbruch in St. Gertraudi im Gemeindegebiet von Reith im Alpbachtal ist derzeit die Brucker Straße (L294) zwischen der Abzweigung nach Maurach und Bruck am Ziller in beide Richtungen gesperrt.

Wie das Land Tirol in einer Aussendung mitteilte, hat ein Felsbrocken im Ausmaß von etwa sieben Kubikmetern die Landesstraße übersprungen. „Ein zweiter, ebenso großer Felsblock liegt noch eingekeilt an der Abbruchstelle und muss aus Sicherheitsgründen abgetragen werden“, sagte Landesgeologe Johann Schroll nach einem Erkundungsflug mit dem Landeshubschrauber.

Dazu werde eine Spezialfirma beauftragt. „Erst nach Abschluss dieser Arbeiten kann die Straße wieder für den Verkehr freigegeben werden“, so Schroll. Wann das sein wird, ist derzeit noch offen. (TT.com)

Die L294 musste nach dem Felsabbruch in beide Richtungen gesperrt werden.
© ZOOM.Tirol

TT-ePaper testen und eine von 150 Jahres-Vignetten gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Schlagworte