Rauchverbot: Erste Strafverfahren gegen Verstöße im Bezirk Schwaz

Die Bezirkshauptmannschaft hat bereits eine Handvoll Strafverfahren wegen unerlaubten Rauchens abgeschlossen, weitere Ermittlungen laufen.

90 Prozent der Betriebe im Bezirk Schwaz halten sich laut Bezirkshauptmann Michael Brandl an das Rauchverbot. Einige Lokale haben laut WK-Leiter Stefan Bletzacher mit Einbußen zu kämpfen.
© Dähling

Von Angela Dähling

Schwaz –Seit drei Wochen gilt in Österreich das Rauchverbot in den Lokalen. Seither sind einige Anzeigen und Hinweise aufgrund von Verstößen dagegen bei der Bezirkshauptmannschaft in Schwaz eingetroffen und daraufhin Ermittlungsverfahren eingeleitet worden. Das erklärt Bezirkshauptmann Michael Brandl auf Anfrage der Tiroler Tageszeitung.

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte