Unsinniger Donnerstag in Schwaz ist gerettet

Jenbach hat mit Christian Amrainer einen neuen Narrenbürgermeister. Er ist auch neuer Obmann der Narrengilde, die sich am Veranstaltungskomitee beteiligen will.

Der Elferrat der Narrengilde. Die Gilde hat inzwischen 14 Mitglieder plus Maskottchen „Robi der Tengler“.
© KommunEkation

Von Angela Dähling

Jenbach –Mit 11.11. startete die „fünfte Jahreszeit“ – der Fasching. Deren Höhepunkt im Bezirk Schwaz hat mit dem 20.2.20 ein ähnlich leicht zu merkendes Datum. Dann nämlich ist der Unsinnige Donnerstag, der vor allem in Schwaz und Jenbach ausgiebig gefeiert wird. Grund zu feiern gibt es in Jenbach allerdings schon jetzt. Denn nach Monaten der Unsicherheit, wie es nach dem Rücktritt von Narrenbürgermeister Klaus Omenitsch und dem drohenden Aus für den Figlclub denn mit dem Fasching in Jenbach weitergehen soll, kann jetzt aufgeatmet werden.

Bekanntlich wurde das bunte Showprogramm am Unsinnigen Donnerstag alljährlich federführend von Klaus Omenitsch (Trachtenverein) und dem im Frühjahr zurückgetretenden Figl-Club-Obmann Gerhard Trenkwalder als Mitglieder des so genannten Veranstaltungskomitees organisiert. Die Aufgabe sollte an die Narrengilde übergeben werden, doch deren Obfrau Barbara Wildauer reagierte zurückhaltend. Inzwischen hat sie – im 7. Jahr nach der Wiedergründung der Gilde im Jahr 2013 – ihr Amt übergeben. Und zwar an Christian Amrainer, der seit 25 Jahren aktiv bei den Faschingsaufführungen auf der Bühne mitwirkt. Amrainer scheut sich auch nicht, den Unsinnigen mitzuorganisieren: „Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit dem Veranstaltungskomitee“, erklärt er auf Anfrage der TT. Damit nicht genug: Die bange Frage, wer Omenitsch als Narrenbürgermeister nachfolgt, ist ebenfalls geklärt: Amrainer wird diese Funktion übernehmen. Der Elferrat der Gilde freut sich inzwischen über 14 Vereinsmitglieder – zählt man das neue Maskottchen „Robi der Tengler“ hinzu, sind es sogar 15. „Es gibt weitere neue Ideen, die aber noch nicht verraten werden können“, sagt Amrainer, dessen Narrengilde heute von 15 bis 19 Uhr Glühwein am Spar Seder Parkplatz ausschenkt.

Obmann Christian Amrainer (l.), Marianne Reiter (1. Stv.) und Robert Posch (2. Stv.) mit Maskottchen.
© KommunEkation

Auch der Figl-Club besteht weiterhin. Wie berichtet, fand sich nach dem Rücktritt von Obmann Gerhard Trenk­walder kein Nachfolger. Interimsmäßig hat die SVG Jenbach die Agenden unter Leitung von Vize-Obmann Manfred Bein- stingl übernommen, bis ein neuer Obmann gefunden ist.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.


Kommentieren


Schlagworte