US-Vizepräsident Pence zu Überraschungsbesuch im Irak

US-Vizepräsident Mike Pence ist am Samstag zu einem unangekündigten Besuch in den Irak gereist. Auf dem Programm stünden Gespräche unter anderem mit Ministerpräsident Adel Abdel-Mahdi und Parlamentspräsident Mohammed al-Halbusi, hieß es aus irakischen Regierungskreisen. Pence besuche auch im Irak stationierte US-Soldaten.

Vor elf Monaten hatte US-Präsident Donald Trump seinen bisher einzigen Truppenbesuch im Irak abgehalten. Der Besuch von Vize-Präsident Pence fällt inmitten großer Proteste in dem ölreichen arabischen Land. Seit Anfang Oktober kommt es zu Massendemonstrationen gegen die Regierung. Rund 330 Menschen kamen dabei bereits ums Leben.


Kommentieren