4700 Euro Spendengeld für Bedürftige in Lienz erradelt

Einen sportlichen Spendenmarathon absolvierten 200 Radler in der Gesundheitswelt Lienz. Pro Stunde und Rad waren 20 Euro zu zahlen, die Summ...

Das Ergebnis freute Fitnesstrainer Herbert Neumeister, Schirmherr Ulrich Mattersberger und Manager Albin Weber.
© Mattersberger

Einen sportlichen Spendenmarathon absolvierten 200 Radler in der Gesundheitswelt Lienz. Pro Stunde und Rad waren 20 Euro zu zahlen, die Summe geht auf das Spendenkonto der Hilfsaktion „Licht ins Dunkel" und kommt bedürftigen Menschen zugute.

Auch Schüler der HAK Lienz radelten für den guten Zweck.
© HAK Lienz

Von 8 bis 20 Uhr lief der Marathon, Initiator war wie schon letztes Jahr der Lienzer Extrem-Sportler Ulrich Mattersberger. „Ich habe die Teilnehmer auf meinem Ergo­meter begleitet und simulierte Etappen über den Großglockner und das Kitzbüheler Horn absolviert", erzählt Mattersberger, der sich über das Spendenergebnis freut. 4700 Euro kamen zusammen, die in Form eines Spendenschecks an die Benefiz-Aktion gehen.

Auch Schüler der Handelsakademie Lienz und zweier anderer Lienzer Schulen traten für den guten Zweck in der Gesundheitswelt in die Pedale. Die Teilnahmekosten übernahmen die Schulen und private Sponsoren. (TT)

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte