Erste Diagnose bestätigte sich: Tirolerin Ager erlitt Kreuzbandriss

Die 24-Jährige verletzte sich beim Speed-Training in den USA schwer. Ager wurde bereits in Hochrum operiert und fällt den kompletten Weltcup-Winter aus.

Für Christina Ager ist der Weltcup-Winter bereits wieder beendet.
© gepa

Innsbruck – Speed-Spezialistin Christina Ager hat sich am Samstag beim Training in Copper Mountain (USA) wie befürchtet eine schwere Knieverletzung zugezogen. Laut ÖSV-Angaben vom Montag erlitt die 24-Jährige einen Riss des vorderen Kreuzbandes und einen Einriss des Innen- und Außenmeniskus sowie der Kapsel im rechten Knie. Ager wurde bereits in Hochrum operiert und fällt die komplette Ski-Saison aus. (APA)

TT-ePaper gratis testen und eine von fünf Snow Cards Tirol gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt mitmachen
TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte