In der Innsbrucker Altstadt steht ein Baum, an dem Wünsche wachsen

Bis 15. Dezember steht in der Innsbrucker Altstadt, beim Infostand des Christkindlmarktes nahe der Ottoburg, der „SOS-Wunschbaum". Mit diese...

  • Artikel
  • Diskussion
David Gugganig (l.) und Kevin Nitzlnader (r.) von der WSG Swarovski Tirol unterstützen die SOS-Kinderdorf-Aktion.
© SOS-Kinderdorf

Bis 15. Dezember steht in der Innsbrucker Altstadt, beim Infostand des Christkindlmarktes nahe der Ottoburg, der „SOS-Wunschbaum". Mit dieser Aktion lädt SOS-Kinderdorf Besucher dazu ein, die Arbeit für junge Menschen in Not zu unterstützen. Der Wunschbaum bietet dazu zwei Möglichkeiten in Gestalt von roten und grünen Wunschzetteln: Die roten Zettel stehen für ein konkretes Geschenk in Form eines Gratis-Kinobesuchs für Kinder der „SOS-Kinder.Welt Innsbruck". Die grünen Wunschzettel wiederum sind symbolische Geschenke und Spendenpakete, mit denen Spender die Arbeit von SOS-Kinderdorf in aller Welt unterstützen können.

Jeder Besucher kann sich einen Wunschzettel herunternehmen: Bei den grünen kann der jeweilige Spendenbetrag überwiesen oder gleich vor Ort in die Spendenbox geworfen werden. Bei den roten Wunschzetteln bittet SOS-Kinderdorf die Schenkenden, die Kinogutscheine zu besorgen, weihnachtlich zu verpacken und bis 15.12. beim Infostand abzugeben. (TT)

150 x Jahres-Vignette 2022 zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte