Weltmeister Marquez unterzieht sich Schulter-Operation

MotoGP-Weltmeister Marc Marquez war beim Grand Prix von Malaysia Anfang November schwer gestürzt. Auch bei den Wintertests in Jerez verzeichnete er am Montag einen Abflug.

Marquez, der heuer zwölf Rennen gewonnen hat, war beim Grand Prix von Malaysia Anfang November schwer gestürzt.
© Reuters

Madrid – MotoGP-Weltmeister Marc Marquez wird sich am Mittwoch einer Schulteroperation unterziehen. Der spanische Honda-Pilot werde den Eingriff an seiner rechten Schulter „vorsorglich“ vornehmen, teilte der Rennstall des sechsfachen Champions mit. Vor einem Jahr hatte Marquez nach Saisonende seine linke Schulter operieren lassen, nachdem er sich diese mehrfach ausgekugelt hatte.

Marquez, der heuer zwölf Rennen gewonnen hat, war beim Grand Prix von Malaysia Anfang November schwer gestürzt. Auch bei den Wintertests im spanischen Jerez verzeichnete er am vergangenen Montag einen Abflug. In der kommenden Saison wird Marc Marquez in der Motorrad-Königsklasse mit seinem Bruder Alex ein Gespann bilden. (APA)

TT-ePaper testen und eine von 150 Jahres-Vignetten gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte