Wäschetrockner geriet in Haus Lechaschau in Brand

Der 62-jährige Hausbewohner konnte den Brand großteils alleine mit dem Feuerlöscher bekämpfen. Die Feuerwehr brachte das ausgebrannte Gerät ins Freie und belüftete das Wohnhaus.

(Symbolfoto)
© Thomas Böhm

Lechaschau – Nicht lange gezögert hat ein 62-jähriger Hausbewohner am Dienstag in Lechaschau, als sein Wäschetrockner in Brand geriet: Der Mann griff zum Feuerlöscher und bekämpfte die Flammen.

Das Gerät dürfte kurz nach dem Einschalten gegen 17 Uhr aufgrund eines technischen Defekts Feuer gefangen haben. Zum Glück bemerkte das der Hausbesitzer schnell. Er konnte den Brand großteils löschen. Die Feuerwehr Lechaschau löschte die Flammen dann endgültig, brachte das Geräts ins Freie und belüftete das Wohnhaus. Am Wäschetrockner entstand Totalschaden. Verletzt wurde zum Glück niemand. (TT.com)


Schlagworte