Haaland bei Wahl zum „Golden Boy“ Vierter, Atleticos Felix gewann

Rom - Salzburgs Erling Haaland ist bei der Wahl zum "Golden Boy" als bester Nachwuchsfußballer der Welt auf dem vierten Platz gelandet. Wie ...

  • Artikel
  • Diskussion
Seine Tore sind wieder gefragt: Erling Braut Haaland.
© gepa

Rom - Salzburgs Erling Haaland ist bei der Wahl zum "Golden Boy" als bester Nachwuchsfußballer der Welt auf dem vierten Platz gelandet. Wie das die Wahl veranstaltende italienische Sportblatt "Tuttosport" am Mittwoch bekannt gab, gewann der Portugiese Joao Felix (Atletico Madrid) die Auszeichnung. Vor Haaland landeten noch der Engländer Jadon Sancho (Dortmund) und der Deutsche Kai Havertz (Leverkusen).

An der Abstimmung über die besten Spieler unter 21 Jahren beteiligten sich 40 renommierte Sport-Journalisten. 25 von ihnen sahen Felix an erster Stelle. Der Stürmer war im Sommer um 126 Millionen Euro von Benfica Lissabon zu Atletico Madrid gewechselt. Der 19-jährige Norweger Haaland ließ u.a. Matthijs de Ligt (Juventus) hinter sich.

Der Preis wird seit 2003 vergeben. Unter den Gewinnern befinden sich Spieler wie Lionel Messi, Wayne Rooney, Paul Pogba und Kylian Mbappe. (APA)

150 x Jahres-Vignette 2022 zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte