30-Jährige bei Auffahrunfall in Innsbruck verletzt

Auf der Mühlauer Brücke musste die Lenkerin staubedingt anhalten. Der Lenker hinter ihr bemerkte das zu spät und fuhr ungebremst auf das Heck des Autos auf.

(Symbolfoto)
© ZOOM-TIROL

Innsbruck – Mit Verletzungen unbestimmten Grades musste eine 30-Jährige am Mittwochnachmittag in die Klinik Innsbruck gebracht werden. Sie war um kurz nach 17 Uhr auf der Mühlauer Brücke stadteinwärts unterwegs. Etwa bei der Mitte der Brücke angekommen musste sie aufgrund des Rückstaus anhalten. Unmittelbar hinter ihr fuhr ein 35-Jähriger, dieser übersah laut eigenen Angaben in einem unaufmerksamen Moment das anhaltende Auto. Ungebremst fuhr er auf das Heck des Wagens auf.

Die Rettung holte die verletzte Frau ab, der Lenker des anderen Autos blieb unverletzt. An beiden Wagen entstand laut Polizei ein erheblicher Sachschaden, sie waren nicht mehr fahrtüchtig. (TT.com)


Schlagworte