Exklusiv

In Brandenberg sind die Wildschweine los

Große Schäden in Almgebieten durch die tierischen Einwanderer aus Bayern. Jäger stehen durch Wildschweine vor einer schwierigen Aufgabe.

Im Bezirk Kufstein wird man sich vermutlich an die Wildschweine gewöhnen müssen.
© iStockphoto

Von Wolfgang Otter

Brandenberg, Kufstein –Obelix, der berühmte Gallier, hätte seine Freude, die Landwirte hingegen bringen maximal noch ein „die spinnen, die Wildsauen“ heraus. Brandenberg ist derzeit der Hotspot im Bezirk Kufstein, was die Ausbreitung der Wildschweine anbelangt. Bauernbund-Bezirksobmann Hans Gwiggner sprach bei einer Pressekonferenz anlässlich der Herbsttagung des Bauernbundes sogar von „enormen Schäden“, die das Schwarzwild anrichtet. Er will von vielen Tieren wissen, die aus Bayern kommend sich in der Bergwelt rund um Brandenberg niedergelassen haben. Ein Problem, das die Bauern in Zukunft wesentlich stärker treffen werde.

Exklusiv

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte