Unbekannte warf ausgeklapptes Taschenmesser auf 34-Jährige

Die betroffene Frau entdeckte die Wunde am Oberschenkel eigenen Angaben zufolge erst drei Stunden nach der Tat in Innsbruck. Die mutmaßliche Täterin ist unbekannt.

  • Artikel
Symbolbild.
© Jan Hetfleisch

Innsbruck – Ein eigentümlicher und zugleich erschreckender Fall von Körperverletzung beschäftigt derzeit die Innsbrucker Polizei. Am Donnerstagabend meldete eine 34-jährige Frau aus dem Bezirk Innsbruck-Land, dass ihr eine Unbekannte kurz vor 18 Uhr ein ausgeklapptes Taschenmesser im Innsbrucker Stadtgebiet entgegengeschleudert habe. Die Täterin sei vier bis fünf Meter an ihr vorbeigegangen und habe das Messer ohne ersichtlichen Grund auf sie geworfen.

Das Messer habe sich durch eine dicke Jacke und eine Stoffhose gebohrt und verletzte die Frau am Oberschenkel. Die 34-Jährige erschrak derart, dass sie die leichte Verletzung erst drei Stunden später bemerkt habe, heißt es in einer Aussendung der Polizei. (TT.com)

TT-Geburtstag: Jetzt eine von 76 Torten gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet automatisch.


Schlagworte