Erst Einhornkostüm, dann nackt: Polizei holte 18-Jährige aus Linienbus

Die offenbar unter starkem Drogeneinfluss stehende Jugendliche hatte in Mönchengladbach zuvor Autos mit leeren Flaschen beworfen und schließlich einen Bus bestiegen, in dem sie sich splitternackt auszog.

(Symbolbild)
© pixabay

Mönchengladbach – Erst Einhorn- dann Eva-Kostüm: Die Polizei hat in Mönchengladbach in Deutschland eine splitternackte 18-Jährige aus einem Linienbus geholt. Die junge Frau mit lila Haaren hatte Zeugen zufolge zunächst als Einhorn verkleidet vorbeifahrende Autos mit leeren Flaschen beworfen, berichtete die Polizei.

Dann sei sie auf allen Vieren über die Straße gekrochen und habe einen Kanaldeckel ausgehoben. Schließlich bestieg sie einen Linienbus und entledigte sich dort ihres Kostüms und aller weiteren Kleidungsstücke. Das „Einhorn“ hatte offenbar starke Drogen konsumiert. Zum Abklingen des Rauschs wurde die junge Frau in einer Psychiatrie untergebracht. (APA/dpa)

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Schlagworte