Polizei im Dauereinsatz: Mehrere Schlägereien in Neustift

Alle Hände voll zu tun hatte die Polizei am Wochenende mit dem Partyvolk in Neustift: In Lokalen kam es zu Schlägereien, mehrere Menschen wurden verletzt.

(Symbolfoto)
© TT / Thomas Böhm

Neustift – Mit dem Start in die Wintersaison geht auch das Après Ski wieder los – und die Polizei hat mit betrunkenen Partygästen wieder alle Hände voll zu tun, wie die Bilanz vom Wochenende aus Neustift zeigt. Dort kam es in der Nacht auf Sonntag zu mehreren Einsätzen wegen Körperverletzungen und Belästigung.

So wurde zwischen 2 und 3 Uhr Früh ein 45-jähriger Österreicher von einem Türsteher aus einem Lokal verwiesen, weil er zuvor eine Frau unsittlich berührt hatte. Der stark alkoholisierte Mann fühlte sich ungerecht behandelt und wandte sich an die Polizei, weil er Anzeige erstatten wollte. Ende vom Lied: Der 45-Jährige handelte sich eine Anzeige bei der Staatsanwaltschaft Innsbruck ein.

Streit um Taxi eskalierte

Wenig später pöbelte ein 21-jähriger Österreicher einen 25-jährigen Österreicher in einem Lokal in Neustift an, riss ihm eine Halskette ab und schlug ihm mit der Faust gegen den Unterkiefer, wobei der 25-jährige unbestimmten Grades verletzt wurde.

Rund eine Stunde später kam es vor einem Lokal zur nächsten Auseinandersetzung: Ein 25-jähriger Deutscher zog zunächst einen 26-jährigen Briten aus einem vollbesetzten Taxi, um selbst mitfahren zu können. Daraufhin setzte sich der Brite zur Wehr und drückte den Deutschen zu Boden, wobei der 25-Jährige unbestimmten Grades am linken Knöchel verletzt wurde. Er musste ins Krankenhaus Hall eingeliefert werden.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

TT ePaper

Gegen 5.45 Uhr wurden die Einsatzkräfte erneut alarmiert: Ein 27-jähriger Slowake war in einem Lokal von einem unbekannten Mann umgestoßen worden. Dabei schlug er mit der Stirn auf dem Boden auf, wobei er sich durch bereits vorher zu Bruch gegangene Trinkgläser Schnittwunden zuzog. (TT.com)


Schlagworte