ÖBB fahren mit Demokratie-Lok quer durch Österreich

Die ÖBB sind ab sofort mit einer Lokomotive im Parlamentsdesign unterwegs. Mit der Aktion soll auf die Bildungsinitiative „Demokratie in Bewegung“ aufmerksam gemacht werden. Am Montag wurde die Lok mit Pallas-Athene-Foto an der Seite am Wiener Hauptbahnhof von den drei Nationalratspräsidenten Wolfgang Sobotka (ÖVP), Doris Bures (SPÖ) und Norbert Hofer (FPÖ) getauft.

Sobotka rührte dabei die Werbetrommel für die Demokratiebildungsmaßnahmen, die man in den vergangenen Jahren stetig ausgebaut habe und die auch außerhalb Wiens als Schulworkshops angeboten werden. Im Programm hat man etwa „Bildung gegen Vorurteile“, um Aufklärungsarbeit gegen Antisemitismus und Rassismus zu leisten.

TT-ePaper testen und eine von drei Gasser Tourenrodeln gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Die TT verlost drei Gasser Tourenrodeln und 50 Thermosflaschen

Kommentieren