24-Stunden-Spendenaktion am Dienstag für das SOS-Kinderdorf Imst

Auch heuer beteiligt sich das SOS-Kinderdorf an der internationalen Bewegung des „Giving Tuesday". Am heutigen Dienstag wird wieder österrei...

Am heutigen "Giving Tuesday" kann noch bis 24 Uhr für Kinder in Not gespendet werden. Die gesamten Einnahmen aus ganz Österreich gehen heuer an das erste SOS-Kinderdorf in Imst.
© SOS-Kinderdorf

Auch heuer beteiligt sich das SOS-Kinderdorf an der internationalen Bewegung des „Givin­g Tuesday". Am heutigen Dienstag wird wieder österreichweit für Kinder in Not gesammelt. Alle Spenden, die heute österreichweit eingehen, fließen an das weltweit erste SOS-Kinderdorf in Imst. Gegründet wurde es im Jahr 1949, also vor 70 Jahren.

Derzeit entstehen im Kinderdorf in Imst zwei neue Wohngruppen für neun Kinder und Jugendliche im Alter von sechs bis 18 Jahren. Startklar sind diese im Sommer 2020. Auch Eltern und Angehörige sollen dort ihre Kinder jederzeit besuchen und bei Bedarf auch übernachten können, deshalb wird es zusätzlich eine Garçonnière geben. „Der Kontakt zu den leiblichen Eltern ist für Kinder und Jugendliche sehr wichtig und wertvoll. So können Mama und Papa ihre Kinder jederzeit besuchen", betont SOS-Kinderdorf-Presse­sprecher Viktor Trager.

Das SOS-Kinderdorf in Imst hofft auf die Hilfsbereitschaft vieler Menschen in Österreich. Im Vorjahr brachte die Aktion am „Giving Tuesday" über 50.000 Euro ein. Die Raiffeisen Bausparkass­e und Paysafe unterstützen die Spendenaktion und verdoppeln alle Spenden bis zu einer Gesamthöhe von 10.000 Eur­o. Gespendet werden kann bis Mitternacht mittels Überweisung auf das Konto: IBAN AT 62 1600 0001 0117 3240, Kennwort: Giving Tuesday, oder auf www.sos-kinderdorf.at/giving-tuesday. (TT, vg)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.


Kommentieren


Schlagworte