Tiroler Journalismusakademie feierte Jahrgang: Fünf Wochen, zwölf Talente

Werden sie den Mächtigen des Landes und dieser Welt künftig auf die Finger schauen? Möglich. Am Dienstag erhielten die Absolventinnen und Ab...

Die Absolventen der Akademie mit Landeshauptmann Günther Platter (l.), Lehrgangsleiter Ronald Zecha (2. v. l.), Präsident Hermann Petz (Moser Holding) und Vizepräsident Robert Unterweger (ORF, 3. v. r.).
© Thomas Boehm / TT

Werden sie den Mächtigen des Landes und dieser Welt künftig auf die Finger schauen? Möglich. Am Dienstag erhielten die Absolventinnen und Absolventen der Tiroler Journalismusakademie bei einem feierlichen Akt in der Villa Blanka ihre Dekrete.Landeshauptmann Günther Platter, Präsident Hermann Petz und Lehrgangsleiter Ronald Zecha gratulierten.

Mit der Dekretverleihung ging der siebte Jahrgang der Journalismusakademie zu Ende. Nach Ende des fünfwöchigen Grundlehrgangs bekommen nun sieben Teilnehmer die Chance, sich in mehrmonatigen Praktika in Redaktionen zu beweisen — auch bei der TT.

Etwa 340 junge Menschen haben sich bisher bei der Akademie beworben. 84 wurden aufgenommen und haben den Grundlehrgang absolviert. Mehr als die Hälfte davon hat anschließend im Journalismus oder einem verwandten Bereich Fuß gefasst. Der nächste Lehrgang startet im Herbst 2020. (TT)


Kommentieren


Schlagworte