Verirrtes Wildschwein wütete in Bäckerei in Hessen: Tier erschossen

Ein Wildschwein hat sich am Dienstag in eine Bäckerei in Hessen verirrt. Alarmierte Polizisten stoppten das Tier dann mit einem Schuss. Es musste später von einem Jäger erlegt werden.

(Symbolbild)
© pixabay

Darmstadt – Ein Wildschwein hat im hessischen Rüsselsheim in einer Bäckerei gewütet. Wie die Polizei in Darmstadt am Mittwoch mitteilte, gingen am Dienstagnachmittag mehrere Anrufe ein, in denen von Wildschweinen im Stadtteil Königstädten berichtet wurde. Eines der Tiere verirrte sich demnach in die Bäckerei, wo es zunächst im Verkaufsraum tobte und dann in ein Büro flüchtete.

Den Mitarbeitern der Bäckerei gelang es, das verletzte Wildschwein mit Barrikaden vorübergehend in Schach zu halten. Alarmierte Polizeibeamte stoppten es dann mit einer Schusswaffe, als es auf sie zurannte. Ein Jagdpächter erschoss das Tier schließlich. Alle Anwesenden blieben unverletzt. Die übrigen Wildschweine, die sich rund um einen Friedhof aufhielten, fanden am Abend den Weg zurück in den Wald. (APA/AFP)

TT-ePaper testen und eine von drei Gasser Tourenrodeln gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Die TT verlost drei Gasser Tourenrodeln und 50 Thermosflaschen

Kommentieren


Schlagworte