Alklenker stürzte in Innsbruck mit Auto zehn Meter über Böschung

Sowohl der 25-jährige betrunkene Autofahrer als auch seine Mitfahrer im Alter von 24 und 19 wurden bei dem schweren Unfall verletzt. Am Pkw entstand Totalschaden.

Das Auto des 25-Jährigen wurde total zerstört.
© Zeitungsfoto.at

Innsbruck – Mit einem total zerstörten Pkw, drei Verletzten und einem eingezogenen Führerschein endete in der Nacht auf Donnerstag die Alkfahrt eines 25-Jährigen im Innsbrucker Handlhofweg. Der Mann war gegen 0.20 Uhr gemeinsam mit seinen Freunden im Alter von 24 und 19 Jahren talwärts unterwegs, als er in einer Rechtskurve kurz vor der Auffahrt auf die Brennerautobahn wegen der überhöhten Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor. Das Auto geriet über den linken Fahrbahnrand hinaus und stürzte rund zehn Meter über die Böschung in eine darunter liegende Firmenzufahrt. Dabei wurden mehrere Bäume sowie die Leitschiene schwer beschädigt. Laut Polizei wurden alle drei Insassen unbestimmten Grades verletzt, am Auto entstand Totalschaden. Der Führerschein des 25-Jährigen wurde ihm wegen der „erheblichen Alkoholisierung“ abgenommen. (TT.com)


Schlagworte