Rote Ampel missachtet: Lkw-Fahrer prallte in Innsbruck in Pkw

Die Polizei sucht nach dem Unfall vom Mittwochabend in der Amraser Straße Zeugen, die genau Angaben zum Unfallhergang machen können. Bei dem Zusammenstoß wurde der 21-jährige Autofahrer verletzt.

Symbolfoto.
© Shutterstock

Innsbruck – Zum Zusammenstoß im Kreuzungsbereich der Burgenlandstraße mit der Amraser Straße kam es am Mittwochabend zwischen einem Lkw und einem Pkw: Der Unfall passierte gegen 18.50 Uhr, als ein 21-jähriger Österreicher mit seinem Auto links in die Amraser Straße einbiegen wollte. Dabei hielt er sein Fahrzeug im Kreuzungsmittelpunkt an und wartete bis der Verkehr auf der Amraser See Straße in Richtung Westen ein Einbiegen zuließ.

Ein am rechten Fahrstreifen der Amraser See Straße fahrender Autofahrer hielt aufgrund der roten Ampel sein Fahrzeug an der Haltelinie an. Der 21-Jährige konnte das Rotlicht in der Windschutzscheibe dieses anhaltenden PKW erkennen und fuhr los. Zeitgleich fuhr ein 23-jähriger Spanier mit einem Lkw am linken Fahrstreifen auf der Amraser See Straße in Richtung Westen und missachtete dabei das Rotlicht der Verkehrsampel. Es kam zu einer seitlichen Kollision, wobei der 21-Jährige verletzt wurde. Zweckdienliche Hinweise sind an die Verkehrsinspektion Wilten unter Tel. 059133/7581 erbeten. (TT.com)

TT-ePaper gratis testen und eine von fünf Snow Cards Tirol gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt mitmachen
TT ePaper

Schlagworte