RHI baut in Hochfilzen für 40 Millionen Euro aus

RHI Magnesita baut in Tirol künftig Dolomit für den gesamten europäischen Markt ab. Der Weitertransport erfolgt mit der Bahn.

Krampusse und Nikolaus assistierten beim Spatenstich von Landeshauptmann Günther Platter, RHI Magnesita Executive Vice President Simone Oremovic, Frankreichs Botschafter in Österreich, François Saint-Paul, und RHI Magnesita Chairman Herbert Cordt (v.l.)
© Michael Mader

Von Michael Mader

Hochfilzen –Es ist die größte Investition, die das Unternehmen in den vergangenen 15 Jahren in Österreich getätigt hat: RHI Magnesita, der Weltmarktführer für Feuerfestprodukte und -lösungen mit einem Jahresumsatz von 3,1 Mrd. Euro, investiert mehr als 40 Mio. Euro in die Errichtung des neuen „Dolomite Resource Center Europe“ in Hochfilzen. Kernstück ist ein hochmoderner Drehrohrofen, in dem der zerkleinerte Dolomit bei 1800 Grad Celsius gebrannt wird.

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte