Lenker gesucht: Polizei bittet nach Unfall in Wilten um Zeugenhinweise

Nach einem Unfall in der Leopoldstraße versucht die Polizei derzeit zu klären, wer am Steuer eines der beteiligten Autos saß. Eine Frau wurde bei dem Zusammenstoß am Donnerstag verletzt.

Der Lenker des schwarzen Autos ließ sein Fahrzeug an der Unfallstelle zurück.
© zeitungsfoto.at

Innsbruck – Nach einem Unfall am Donnerstagabend im Innsbrucker Stadtteil Wilten sucht die Polizei nach einem der beteiligten Lenker. Es war gegen 18.30 Uhr, als ein 43-jähriger Deutscher mit seinem Auto von einer Tankstellenausfahrt nach links in die Leopoldstraße einbog, um Richtung Norden zu fahren. Zur gleichen Zeit kam ein schwarzer Pkw aus südlicher Richtung und es kam zu einer rechtwinkligen Kollision der beiden Fahrzeuge. Die Beifahrerin des deutschen Lenkers, eine 39-jährige Einheimische, wurde bei dem Zusammenstoß unbestimmten Grades verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden.

Polizei sucht Lenker des schwarzen Autos

Zeugen zufolge wurde das schwarze Auto von einem Mann gelenkt, der die Unfallstelle mit einem Hund am Arm in Richtung Süden verlassen haben soll. Das Auto ließ er demnach zurück. Laut Polizei kehrte der Mann später an die Unfallstelle zurück, bestritt aber, das Auto, das auf ihn zugelassen ist, zum Unfallzeitpunkt gelenkt zu haben.

Die Polizei versucht nun zu klären, wer zum Unfallzeitpunkt am Steuer des Wagens saß. Etwaige Zeugen des Unfalls werden ersucht, sich unter Tel. 059133/7591 bei der Polizeiinspektion Wilten zu melden. Wer zu der genannten Zeit im Bereich der Wiltener Basilika/IVB-Zentrale einen Mann mit Hund am Arm gesehen hat, wird ebenso ersucht, sich an die Polizei zu wenden. (TT.com)

TT-ePaper testen und eine von drei Gasser Tourenrodeln gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Die TT verlost drei Gasser Tourenrodeln und 50 Thermosflaschen

Schlagworte