Elf Tote bei Gasexplosion auf Hochzeitsfeier im Iran

Bei einer Gasexplosion auf einer Hochzeitsfeier im Iran sind elf Menschen gestorben, darunter auch fünf Kinder. Mindestens 38 Menschen wurden nach Angaben der Nachrichtenagentur IRNA verletzt. Das Unglück habe sich in einer Halle in der Stadt Saghez im Westen des Landes ereignet, wo in der Nacht auf Freitag eine Hochzeitsfeier stattfand.

Ein Leck im Heizungssystem führte laut Augenzeugen plötzlich zu einer gewaltigen Explosion. Drei der 38 Verletzten schweben in Lebensgefahr. Wie es zu dem Leck im Heizungssystem kommen konnte, wird laut IRNA von den Behörden noch untersucht.


Kommentieren