Leitungsarbeiten: Autofahrer brauchen am Sonntag auf der A13 länger

Im Bereich der Anschlussstelle Zenzenhof errichtet die Tinetz eine neue 10-kV-Leitung, darum wird zwischen 7.45 und 11 Uhr vier Mal der Verkehr in beide Richtungen angehalten.

  • Artikel
  • Diskussion
Symbolfoto.
© TT

Innsbruck – Etwas mehr Zeit sollten Autofahrer am Sonntagvormittag auf der Brennerautobahn (A13) einplanen. Im Bereich der Anschlussstelle Zenzenhof errichtet die Tinetz eine neue 10-kV-Leitung und muss dafür mittels Hubschrauber Hochspannungs-Leiterseile über die Autobahn spannen. Darum wird zwischen 7.45 und 11 Uhr vier Mal der Verkehr in beide Richtungen angehalten – jeweils maximal zehn Minuten lang. Außerdem steht während der Arbeiten in beide Richtungen nur eine Fahrspur zur Verfügung.

Durchgeführt werden die Verkehrsanhaltungen von der Polizei mit Unterstützung der Asfinag. Sollte das Wetter am Sonntag nicht mitspielen, werden die Arbeiten um eine Woche (15. Dezember) verschoben. (TT.com)

E-Bike und 10 x € 300,- Sportgutscheine gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren. Der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte