LASK ringt WAC nieder, Salzburg besiegt Tirol

Der LASK hat am Samstag im Spitzenspiel zum Auftakt der 17. Bundesliga-Runde gegen den WAC zurück in die Siegerspur gefunden. Im Duell der beiden Tabellennachbarn behielten die Linzer auswärts mit 3:1 die Oberhand. Siegreich war auch Meister Red Bull Salzburg, die Mozartstädter ließen mit einem 5:1 zu Hause gegen Tirol nichts anbrennen. Hartberg bezwang St. Pölten 3:2.

Die Linzer festigten mit dem Sieg den zweiten Tabellenplatz. Außerdem holte der LASK im neunten Liga-Auswärtsmatch dieser Saison den neunten Sieg und rehabilitierte sich für die 0:4-Heimniederlage in der Vorwoche gegen Rapid. Petar Filipovic (21.), Samuel Tetteh (41.) und Dominik Frieser (84.) erzielten die Treffer für Linz, ein Tor von Shon Weissman (77.) bedeutete letztlich nur Ergebniskosmetik. Die Wolfsberger gingen in den jüngsten sechs Pflichtspielen zum fünften Mal als Verlierer vom Platz und würden am Sonntag auf Rang vier zurückfallen, sollte Rapid das Derby gegen die Austria für sich entscheiden.

Auch Salzburg kehrte zurück auf die Siegerstraße und wärmte sich mit einem lockeren Sieg über Nachzügler WSG Tirol für das Champions-League-“Finale“ am Dienstag gegen Liverpool auf. Dank Patson Daka (3.), Erling Haaland (9.), Masaya Okugawa (33.), Takumi Minamino (56.) und Andreas Ulmer (83.) behauptete der Spitzenreiter der Fußball-Bundesliga auch den Zwei-Punkte-Vorsprung auf den LASK. Im Finish gelang den Gästen dann nach einer originellen Eckball-Variante noch der Ehrentreffer durch Stefan Hager (85.). Auch der verhinderte aber nicht die fünfte Niederlage der WSG in Folge, viermal davon kassierte der Tabellenzehnte zumindest vier Gegentreffer.

TSV Hartberg sicherte Platz sechs komfortabel ab. Vor dem Wiener Derby am Sonntag hat Hartberg acht Punkte Vorsprung auf die Austria, die den siebenten Platz besetzt. Die St. Pöltener, die das erste Mal nach vier Spielen ohne Niederlage wieder verloren, sind im Klassement weiter Achter. Hartberg führte dank Dario Tadic und Jodel Dossou zur Pause 2:0. Nach dem Anschlusstreffer durch Daniel Schütz (76.) aus sicherte Thomas Rotter (81.) den Sieg ab - das 3:2 von Pak Kwang-ryong (93.) konnte am Ergebnis nichts mehr ändern.

TT-ePaper testen und eine von drei Gasser Tourenrodeln gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Die TT verlost drei Gasser Tourenrodeln und 50 Thermosflaschen

Kommentieren