Nordkorea meldet bedeutenden Test auf Satellitenstartgelände

Nordkorea hat eigenen Angaben zufolge mitten in den festgefahrenen Denuklearisierungsgesprächen mit den USA einen „sehr wichtigen“ Test an seinem Satellitenbahnhof Sohae vorgenommen. Wie die staatliche Nachrichtenagentur KCNA am Sonntag mitteilte, war es ein „erfolgreicher Test von großer Bedeutung“.

Das Ergebnis werde „einen großen Einfluss darauf haben, die strategische Position der Demokratischen Volksrepublik Korea in naher Zukunft einmal mehr zu verändern“, hieß es weiter. Es wurde nicht angegeben, was getestet wurde.

Der Standort wurde zuvor zum Start von Raketen ins All und zum Testen von Raketentriebwerken genutzt. Der US-Nachrichtensender CNN hatte am Samstag berichtet, Satellitenfotos würden darauf hindeuten, dass Nordkorea Vorbereitungen treffen könnte, um die Tests von Triebwerken für den Start von Satelliten und Interkontinentalraketen wiederaufzunehmen.

Das südkoreanische Militär, das in der Regel Warnmeldungen ausgibt, wenn eine Rakete von Nordkorea aus gestartet wird, lehnte eine Stellungnahme ab.

TT-ePaper testen und eine von drei Gasser Tourenrodeln gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Die TT verlost drei Gasser Tourenrodeln und 50 Thermosflaschen

Die Aussichten auf eine atomare Abrüstung Nordkoreas hatten sich zuletzt eingetrübt. Das Thema Denuklearisierung sei in den Verhandlungen mit den USA nicht mehr auf dem Tisch, hatte Nordkoreas UNO-Botschafter Kim Song am Samstag erklärt. Es seien derzeit auch keine ausführlichen Gespräche mit den USA erforderlich. Der von den USA geforderte nachhaltige und substanzielle Dialog sei nur ein Trick, um Zeit zu gewinnen, damit das Thema in die innenpolitische US-Agenda passe. Kim spielt damit auf die Bemühungen von US-Präsident Donald Trump um seine Wiederwahl Ende 2020 an.

Bei einem weltweit mit Spannung verfolgten Gipfel hatten sich Trump und der nordkoreanische Machthaber Kim Jong.


Kommentieren