Haie stehen gegen Znojmo vor dem nächsten Überlebenskampf

Die weiter arg dezimierten Haie treffen heute (19.15 Uhr) zuhause auf Znojmo. Die Tschechen reisen mit fünf Siegen in Serie an.

Will auch heute gegen Znojmo wieder eng am Mann sein – HCI-Eigengewächs Clemens Paulweber.
© gepa

Von Alex Gruber

Innsbruck –Die weiße Flagge, wie es zunächst zu Beginn bei der 1:3-Niederlage gegen Wien den Anschein hatte, wollen die Haie heute gegen Znojmo nicht hissen. Die Vorzeichen bleiben aber denkbar schlecht: Während die ersatzgeschwächten Innsbrucker fünf Pleiten in Serie hinnehmen mussten, reisen die wiedererstarkten Tschechen nach dem 4:2 in Dornbirn mit fünf Siegen in Serie und mit ganz breiter Brust an.

„Wir dürfen trotz unserer Personaldecke nicht anfangen, Niederlagen zu akzeptieren“, forderte Headcoach Rob Pallin Kampfgeist ein. Im Wissen, dass die Ausfallliste momentan beinahe jedes Match zu einer „Mission impossible“ macht. Kapitän Tyler Spurgeon kehrte nach seinem Handbruch zwar aufs Eis zurück, wird heute aber noch fehlen, genau wie die ebenfalls rekonvaleszenten Jesper Thörnberg, John Lammers und Flo Pedevilla. Zu allem Überdruss musste der slowenische Angreifer Miha Zajc, der nach einer Viruserkrankung gegen Wien offenbar zu früh aufs Eis zurückgekehrt war, am Samstag ins Spital. Sein Einsatz entscheidet sich erst heute am Matchtag.

„Für uns geht es nur über den Kampf. Wir müssen unangenehm zu spielen sein und dürfen keinen Zentimeter verschenken. Das bedeutet viel Eislaufen und bereit sein – ab der ersten Sekunde“, weiß Clemens Paulweber, der die vielen Einsatzzeiten der hauseigenen Youngsters für die eigene Entwicklung als „lässig“ bezeichnet. „Es kann ein Vorteil sein, dass wir uns gezielt auf sie vorbereiten konnten und sie gestern spielen mussten“, ergänzt er mit Blick auf Znojmos dichten Spielplan. Ein Punkt der Haie wäre heute eine Sensation.

TT-ePaper testen und eine von drei Gasser Tourenrodeln gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Die TT verlost drei Gasser Tourenrodeln und 50 Thermosflaschen

Kommentieren


Schlagworte