Kraft gewann Springen in Nischnij Tagil

Stefan Kraft hat im Weltcup der Skispringer den ersten Saisonsieg für Österreich geholt. Der Salzburger feierte am Sonntag in Nischnij Tagil in Russland seinen insgesamt 17. Weltcup-Erfolg. Kraft siegte nach Sprüngen auf 140 und 134,5 Meter mit 277,6 Punkten deutlich vor dem Schweizer Killian Peier (254,8 Pkt.) und dem Japaner Ryoyu Kobayashi (252,3).

Michael Hayböck wurde als zweitbester ÖSV-Athlet 13.. Jan Hörl, Daniel Huber und Philipp Aschenwald klassierten sich auf den Rängen 18 bis 20.

Gregor Schlierenzauer, der am Vortag mit Rang vier aufgezeigt hatte, hatte hingegen in seinem insgesamt 300. Weltcup-Bewerb (inklusive Teamkonkurrenzen) Pech mit den Windbedingungen und musste nach einem 103,5-m-Satz im Finale zuschauen.


Kommentieren