Ferienhaus in Steinberg am Rofan bei Brand stark beschädigt

Möglicherweise durch Funkenflug brach ein Feuer im angrenzenden Schuppen aus. Löschversuche des Besitzers schlugen fehl, die Feuerwehr war mit mehreren Fahrzeugen im Einsatz.

Der Rauch war weithin zu sehen.
© ZOOM.TIROL

Steinberg – Der Brand eines Ferienhauses in Steinberg am Rofan hielt am Sonntagnachmittag die Feuerwehren in Atem. Gegen 14.30 Uhr waren dem Hausbesitzer im angrenzenden Schuppen Funken von einer an der Decke befestigten Neonröhre entgegengeschlagen.

Der 65-jährige Österreicher holte einen Feuerlöscher, jedoch war am Dachstuhl und im Obergeschoß des Hauses bereits ein Brand ausgebrochen. Der Mann schlug Alarm, woraufhin sich die Feuerwehren Steinberg am Rofan und Achental zum Brandort begaben. Diese brachten das Feuer relativ rasch unter Kontrolle.

© ZOOM.TIROL

Personen wurden keine verletzt, es entstand jedoch erheblicher Sachschaden. Die Brandursache ist derzeit noch nicht gänzlich geklärt, da im Haus auch ein Schwedenofen, ein Küchenherd und weitere Elektroöfen angeheizt worden waren. Weitere Ermittlungen sind noch erforderlich. (TT.com)


Schlagworte