Vulkanausbruch auf neuseeländischer Insel

Nach einem Vulkanausbruch auf der zu Neuseeland gehörenden Insel White Island sind mehrere Rettungshubschrauber zur Bergung Verletzter aufgebrochen. Rund 100 Personen hielten sich auf oder um den Vulkan auf, wie Regierungschefin Jacinda Ardern am Montag sagte. Mindestens 20 Menschen wurden laut neuseeländischen Medienberichten verletzt. Ardern zufolge wird eine unbekannte Zahl von Menschen vermisst.

Fernsehbilder zeigten eine enorme Aschewolke, die über der Insel in den Himmel stieg. Der Nationale Katastrophenschutz gab eine Gefahrenmeldung heraus.

Eine Gruppe von Besuchern hielt sich zum Zeitpunkt des Ausbruchs im Krater auf, wie auf Live-Bildern vom Vulkan zu sehen war. Mehr als ein halbes Dutzend Menschen lief innerhalb des Kraterrandes, als der White Island Vulkan gegen 02.10 Uhr nachmittags (Ortszeit; 02.10 Uhr MEZ) plötzlich ausbrach. Dann wurde das Bild dunkel.

TT-ePaper testen und eine von drei Cookit Küchenmaschinen gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren