Berliner Pandazwillinge heißen „Meng Yuan“ und „Meng Xiang“

Die beiden im Berliner Zoo geborenen Pandababys heißen „Meng Xiang“ und „Meng Yuan“ - auf Deutsch „Ersehnter Traum“ und „Erfüllter Traum“. Bei den Zwillingen handelt es sich um zwei Männchen, teilte der Tierpark anlässlich der feierlichen Zeremonie zur Namensverkündung am Montag mit. Diese fand nach chinesischer Tradition am 100. Lebenstag statt.

Die Pandadame „Meng Meng“ hatte die Zwillinge am 31. August zur Welt gebracht und damit für den ersten Pandanachwuchs in Deutschland überhaupt gesorgt. „Meng Meng“ und der Vater der Mini-Pandas, „Jiao Qing“, waren im Sommer 2017 aus China in den Berliner Zoo gebracht worden - als vorerst auf 15 Jahre befristete Leihgabe.

TT-ePaper testen und eine von drei Cookit Küchenmaschinen gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren