Exklusiv

Tiroler Festspiele Erl doppelt unter Beobachtung

Der aus der Versenkung aufgetauchte Aufsichtsrat nimmt allmählich Gestalt an. Das Land entsendet Barbara Rizzoli-Ellenhuber in das Kontrollorgan.

Neuer Chef und neue Kontrollstrukturen in Erl.
© Thomas Böhm

Von Markus Schramek

Erl, Innsbruck –Ob doppelt tatsächlich besser hält? Die Tiroler Festspiele Erl stehen jedenfalls künftig unter zweifacher Kontrolle. Zum bestehenden Stiftungsvorstand (Präsident Hans Peter Haselsteiner, ÖVP-Kulturlandesrätin Beate Palfrader und Sektionschef Jürgen Meindl für den Bund) gesellt sich 2020 eine weitere Instanz: ein Aufsichtsrat mit fünf Personen.

Exklusiv

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte